Home


Bildbearbeitung
Fotografie

Fachwissen
Links
Off-Topic

Kontakt

… Fortsetzung (Kamera-Umbau)


2) Kamera-Umbau

Wer sich entscheidet, viel Infrarot zu fotografieren, der kann über einen Umbau seiner Kamera nachdenken. Dabei wird der Sperrfilter ausgebaut und ersetzt durch:
• Variante A: einen Transmissionsfilter
• Variante B: einfaches Glas
Dieser Zustand ist dann aber unumkehrbar und man sollte sich gut überlegen, ob einem die IR-Fotografie das Opfer einer Kamera auch wert ist. Mit dieser Kamera kann man dann nur noch Infrarot fotografieren! Somit empfiehlt es sich, vielleicht das Zweitgehäuse dafür zu verwenden, sofern vorhanden.
Als Transmissionsfilter kann man sich genau die gleichen IR-Filter einbauen lassen, die man im Handel sonst nur im Schraubgewinde bekommt – das Glas ist jeweils identisch nur anders formatiert, sozusagen. ODER man lässt sich normales Glas einbauen und ist dann in der späteren Wahl des IR-Transmissionsfilters noch flexibel, da man bei dieser Variante auf Schraubfilter zurückgreift, die auf das Objektiv geschraubt werden. Ich würde es so machen.

Vorteile:
• kürzere Belichtungszeiten (kein Stativ erforderlich)
• bessere Abbildungsleistung; Hot-Spot-Anfälligkeit sinkt (siehe auch: Hot-Spots)
• direkte Fokussierung möglich
• helleres Sucherbild

Nachteile:
• die Kamera kann keine „normalen“ Fotos mehr aufnehmen
• nach Einbau eines Transmissionsfilters kann nicht mehr variiert werden
• Kosten zwischen derzeit ca. 250,– und 550,– €
• die Garantie oder Gewährleistung des Kameraherstellers erlischt


3) Wer macht denn so etwas?

Ich habe Menschen kennengelernt, die den Umbau an ihren Kameras durchaus selbst ausgeführt haben. Teilweise sind sie handwerklich überdurchschnittlich begabt, haben eine Feinmechanikerausbildung und -werkstatt und vor allem 5 bis 10 Zweitkameras – falls es mehrere Anläufe dafür braucht *gg*. Es gibt im Netz diverse Umbauanleitungen, die man ja mal durchackern kann. Vor allem für die Powershot von CANON gibt es viele Informationen zum Umbau und soweit ich das beurteilen kann, sind die IR-Bilder dieser Modellreihe auch hervorragend.
Oder man lässt den Profi ran und erhält dann auch eine Gewährleistung auf die Arbeit. Diesbezüglich hat sich besonders Optic Makario einen Namen gemacht. Wenn ich die Knete hätte (und wenn es bei mir auch nötig wäre), dann wäre letzteres der Weg meiner Wahl.

<– zurück

 
  Übersicht – 1 – 2  
Fachwissen über die Infrarot-Fotografie Fachwissen über die Panorama-Fotografie Fachwissen über die Elektronische Bildbearbeitung